Aufruf an Muslime, Christen, Juden und Humanisten

EN  FR  NL

„Angesichts einer Million ermordeten Bürgerinnen und Bürger (…) in diesem entscheidenden Moment in der Geschichte sollten unsere Handlungen weder von Karriere oder wirtschaftlichen Interessen, noch von religiösen oder philosophischen Unterschieden geleitet werden“

Klicken Sie hier, um direkt zur Petition zu gelangen.

Ein völkermordähnliches Massaker wie das was die syrische Bevölkerung erlitten hat, könnte jederzeit egal wo auf der Welt wieder passieren, wenn die direkt oder indirekt Verantwortlichen für ihre Verbrechen nicht verfolgt werden.

Jeder Möchtegern-Diktator in Asien, Amerika, Europa oder Afrika könnte in der Tat versucht sein, ähnliche schreckliche Handlungen zu begehen, um die Macht zu erobern oder zu behalten.

Dies stellt eine große Bedrohung dar für Frieden und Demokratie und als solches für die Zukunft unserer Zivilisation.

Deshalb geht uns das alle an : Muslime, Christen, Juden oder Humanisten. Wenn wir jetzt nicht reagieren, werden wir mit-verantwortlich sein für vergleichbare Grausamkeiten in der Zukunft.

Aber vor allem die westlichen Bürger geht das an, da dieses völkermordähnliches Massaker weitgehend, obwohl indirekt, mit westlichem Geld finanziert wurde (klicken Sie hier).

In unserer schnell bewegenden Mediengesellschaft sorgen neue Ereignisse dafür dass die horrenden Verbrechen von heute innerhalb weniger Tage vergessen sein werden.

Da wir das nicht zulassen können, sind wir diese Petition gestartet, die zugleicherzeit eine Bewegung und eine juristische Aktion ist.

Die drei gehören zusammen. Ohne eine Bewegung wird die Petition nicht groß genug werden um interessant zu sein, ohne die direkt oder indirekt Verantwortlichen bei Namen zu nennen und zu verfolgen, wird die dringend benötigte gesellschaftliche Debatte nicht stattfinden.

Um zu dieser gesellschaftlichen Debatte beizutragen, führten wir ziemlich einmalige Forschungen durch, die wir in Artikeln auf unserer Webseite zusammengefasst haben und wir laden Sie ein diese zu erkunden :

* über die Zahl der Opfer (klicken Sie hier)
* über die Rolle Europas (klicken Sie hier)
* über die Verantwortlichkeiten der westlichen Führer (klicken Sie hier für eine kurze Version, klicken Sie hier für eine längere Version)

Als letztes aber nicht zuletzt : diese Petition geht nicht über wer verantwortlich war für diesen Bürgerkrieg. Das ist eine ganz andere Diskussion. Diese Petition geht über die Regeln des Internationalen Humanitären Rechts, die geschaffen wurden um Bürgerbevölkerungen zu schützen und ein gewisses Maß an Menschlichkeit während bewaffneter Konflikte zu wahren. Diese Regeln sind im Einklang mit dem Islam, dem Christentum, dem Judentum und dem Humanismus. Diese Regeln zu brechen ist in religiösem Sinne eine Todessünde. Genau das was sich in großem Ausmaße in Syrien abgespielt hat.

Die Propheten aller großen Religionen haben uns gelehrt auf zu stehen gegen Unrecht. Humanistische Philosophen predigen das selbe Prinzip. Im Laufe der Geschichte befolgten Menschen ihren Leitlinien, standen auf und wurden trotzdem zu respektierten religiösen Führern, Politikern und Geschäftsleuten. Mahatma Gandhi, Nelson Mandela, viele Führer des Studentenaufstands von Mai 68…mit der Hilfe von Millionen von Unterstützern veränderten sie die Welt.

Es ist an der Zeit ihr Beispiel zu folgen. Was auch immer Sie bis zum heutigen Tage davon abgehalten hat auf zu stehen, angesichts einer Million ermordeten Bürgerinnen und Bürger, als Muslime, Christ, Jude oder Humanist, in diesem entscheidenden Moment in der Geschichte sollten unsere Handlungen weder von Karriere oder wirtschaftlichen Interessen, noch von religiösen oder philosophischen Unterschieden geleitet werden.

Nur vereint werden wir im Stande sein jene mächtigen Kräfte zu trotzen die diese Katastrophe herbeigeführt haben.

Helfen Sie uns also Ihre/unsere Zukunft und die unserer Kinder zu schützen, helfen Sie uns diese gesellschaftliche Debatte zu entfachen :

1. lesen und unterschreiben Sie unsere Petition (klicken Sie hier)
2. nehmen Sie teil an der Bewegung (klicken Sie hier)
3. helfen Sie uns die Verantwortlichen zu verfolgen (klicken Sie hier)

Damit das was in Syrien geschehen ist, niemals mehr geschähe.

Vielen Dank ❤

Werbeanzeigen